Beiträge

Euro-Münze mit Rettungsring

Foto: Dennis Skley/flickr.com (cc by-nd 2.0)

Bereits vor einiger Zeit hat Mobilista.eu erklärt, inwieweit Krankenkassen auch die Kosten für Strom, der für verordnete Hilfsmittel wie Rollstuhl (Elektro-Rollstuhl oder Hilfsantrieb wie E-Motion), Beatmung, Absaugung, Inhalator und dergleichen übernehmen. Gerade ist nun bei uns der Bescheid der Krankenkasse ins Haus geflattert – mit einer Erstattungssumme, die sich sehen lassen kann. Wir zeigen, in welchen einfachen Schritten die Stromkostenerstattung bei der Krankenkasse beantragt wird und wie es weitergeht. Weiterlesen

Flugzeug im LandeanflugEs gibt Dinge im Leben, mit denen man sich ungern beschäftigt. Versicherungen gehören dazu – doch wenn erst einmal ein Schadensfall eintritt, können die Kosten umso höher sein. Wir haben uns einmal umgesehen, wie es eigentlich mit der Versicherung von Hilfsmitteln aussieht: Rollstuhl, Beatmungsgerät, Sonstiges – wer haftet für was? Und welche Versicherung macht Sinn? Ein Überblick. Weiterlesen

Rollstuhlfahrer im Gebirge

Foto: Rick McCharles/flickr.com (cc by 2.0)

Ein Rollstuhl bedeutet Mobilität, die sonst nicht möglich wäre. Mittlerweile hat auch die Zubehörindustrie begriffen, dass Rollstuhlfahrer Mobilität mit möglichst geringen Hürden und Hindernissen wünschen, und hat darauf reagiert. Kann man nun also mit einem Rollstuhl auch an den Strand brettern? Die Berge unsicher machen? Oder einfach mal zusammen mit dem Kumpel eine rasante Downhill-Abfahrt hinlegen? Grundsätzlich: hängt vom Fahrer ab. Und ein wenig auch von der Technik – wir haben uns umgesehen, welche Hilfe es erleichtern, mit dem Rollstuhl abseits befestigter Wege ins Gelände zu fahren. Weiterlesen

Duschbrett auf BadewannenrandGerade in Mietwohnungen haben mobilitätseingeschränkte Menschen häufig Probleme. Schon die Suche gestaltet sich oft als schwierig, und in vielen Fällen müssen Kompromisse eingegangen werden. Dazu gehört unter anderem auch das Badezimmer – einer der häufigsten Punkte, die baulich so gar nicht auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen zugeschnitten sind. Aufwändige Umbaumaßnahmen sind zum einen zustimmungspflichtig durch den Wohnungseigentümer, zum anderen auch kostenintensiv – und nur in einigen Fällen gibt es dazu Zuschüsse. Es kann sich also durchaus lohnen, sich auf dem Markt der Hilfsmittel fürs Badezimmer umzusehen, um das Bad zumindest barrierearm zu gestalten. Weiterlesen

Geldscheine

Foto: Maik Meid/flickr.com (cc by 2.0)

Wir widmen uns einem weiteren Kapitel an geldwerten Leistungen, die zahlreichen Menschen mit Behinderungen zustehen – und von denen nur die wenigsten etwas wissen. Dabei gab es bereits 1997 ein Grundsatzurteil, nach dem Krankenkassen ihren Mitgliedern die Stromkosten für verordnete Hilfsmittel erstatten müssen. Interessant ist das insbesondere für heimbeatmete Menschen – und in vielen Fällen kann sich der heimische Gerätepark aus Medizintechnik auf imposante Größe anhäufen, die sich auch in der Stromrechnung niederschlägt. Die gute Nachricht: ihr könnt euch euer Geld zurückholen! Wie die Stromkosten für Beatmung, Absaugpumpen, E-Rollstuhl und andere Hilfsmittel erstattet werden, erklären wir hier. Weiterlesen

Rollstuhlfahrerin mit Zusatzantrieb

Foto: Alber.de

Seit Alber mit dem ersten E-Motion den Markt der Hilfsmittel gründlich aufgemischt hat, haben Rollstuhlfahrer auf der Suche nach einem geeigneten aktiven Zusatzantrieb eine große Auswahl. Doch auch wenn Kostenträger zunächst gerne nach dem Kostenfaktor entscheiden, sollten sich Rollstuhlfahrer genau überlegen, was sie eigentlich benötigen und das ausgewählte System auf Herz und Nieren testen. Wo liegen denn nun die Unterschiede? Was kann der E-Motion besser, wo liegen die Stärken des Servomatic, wie sieht die Konkurrenz aus? Ein Vergleich. Weiterlesen

Foto Treppenlift (Sitzlift)

By Stannah Stairlift (Own work) [CC-BY-1.0], via Wikimedia Commons

Treppen sind für die meisten Rollstuhlfahrer ein unüberwindbares Hindernis.
Verschiedene Lösungsansätze wie Rampen, Rollstuhllifte, Schrägen, Fahrstühle und Treppenlift sollen hier Abhilfe schaffen.
Doch gerade der Treppenlift ist nicht ganz unproblematisch – und das fängt bereits bei der Anschaffung an. Dabei wollen eine Vielzahl an Faktoren berücksichtigt werden, um zu entscheiden, ob eine Treppe für einen Rollstuhlfahrer tatsächlich mit einem Treppenlift entschärft werden kann.

Eine wesentliche Rolle spielen dabei unter anderem die Kosten, denn eine Kostenübernahme durch Krankenkassen entfällt für Treppenlifte. Weiterlesen