Warnschild aus den USA für Rollstuhlfahrer - abschüssiges Gelände

Foto: Stephen Yeargin/flickr.com (cc by-sa 2.0)

Vorwort: es handelt sich hierbei um einen Artikel aus dem Archiv meines Privatblogs, der schon etwas älter ist. Zu manchen Punkten habe ich meine Sichtweise etwas verändert, aber insgesamt möchte ich diese Gedanken gerne noch einmal zur Diskussion stellen. Nachfolgend der Artikel im Wortlaut:

Es ist schon ein Kreuz mit der Inklusion. Eigentlich, das dürfte gesellschaftlicher Konsens sein, liegt sie in unser aller Interesse. Wären da nicht Verhaltensmuster, die in uns allen schlummern und uns immer wieder zum Verhängnis werden. Aber der Reihe nach: was ist Inklusion eigentlich? Was bedeutet der Begriff der Inklusion? Das klären wir hier – und noch mehr. Weiterlesen

Duschbrett auf BadewannenrandGerade in Mietwohnungen haben mobilitätseingeschränkte Menschen häufig Probleme. Schon die Suche gestaltet sich oft als schwierig, und in vielen Fällen müssen Kompromisse eingegangen werden. Dazu gehört unter anderem auch das Badezimmer – einer der häufigsten Punkte, die baulich so gar nicht auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen zugeschnitten sind. Aufwändige Umbaumaßnahmen sind zum einen zustimmungspflichtig durch den Wohnungseigentümer, zum anderen auch kostenintensiv – und nur in einigen Fällen gibt es dazu Zuschüsse. Es kann sich also durchaus lohnen, sich auf dem Markt der Hilfsmittel fürs Badezimmer umzusehen, um das Bad zumindest barrierearm zu gestalten. Weiterlesen

Foto Treppenlift (Sitzlift)

By Stannah Stairlift (Own work) [CC-BY-1.0], via Wikimedia Commons

Treppen sind für die meisten Rollstuhlfahrer ein unüberwindbares Hindernis.
Verschiedene Lösungsansätze wie Rampen, Rollstuhllifte, Schrägen, Fahrstühle und Treppenlift sollen hier Abhilfe schaffen.
Doch gerade der Treppenlift ist nicht ganz unproblematisch – und das fängt bereits bei der Anschaffung an. Dabei wollen eine Vielzahl an Faktoren berücksichtigt werden, um zu entscheiden, ob eine Treppe für einen Rollstuhlfahrer tatsächlich mit einem Treppenlift entschärft werden kann.

Eine wesentliche Rolle spielen dabei unter anderem die Kosten, denn eine Kostenübernahme durch Krankenkassen entfällt für Treppenlifte. Weiterlesen

Gerade sind bei uns im Haus die Wahlbenachrichtigungen zur Bundestagswahl 2013 ins Haus geflattert. Am 22. September 2013 dürfen alle volljährigen deutschen Staatsbürger ihre Kreuzchen setzen und von ihrem Mitbestimmungsrecht Gebrauch machen. Doch ganz so einfach ist es nicht – denn bei Weitem nicht jedes Wahllokal ist mit dem Rollstuhl erreichbar. Deshalb setzt die Aktion Mensch nun ein Zeichen und startet eine Testtour. Weiterlesen