Karibikstrand

Erste Grüße aus der Karibik!

Schon am Mittwoch sind wir nach langer Reise endlich in Willemstad am Hato-Airport gelandet. Und direkt empfing uns unfassbar heiße, feuchte Luft, die uns nach neun Stunden in der kühl klimatisierten Boeing 747 wie ein Vorschlaghammer traf. Mit dem hervorragend organisierten PRM-Service für Menschen mit Behinderungen ging es durch die Passkontrolle zur Gepäckausgabe, vorbei am Zoll und schließlich nach draußen. Die Hitze und die Eindrücke – unglaublich! Schnell Geld geholt und mit dem Taxi in unser Hotel: das Dolphin Suites Curacao, wo wir äußerst herzlich empfangen wurden.

Karibikstrand

Unser Hausstrand

Wir residieren in einem Studio, das wie alle Zimmer im Dolphin Suites komplett rollstuhlgerecht ist – mit einem umwerfenden Ausblick über Palmen und Karibik, direkt über das Sea Aquarium Curacao hinweg, in dem unter anderem auch Schwimmen mit Delfinen möglich ist. Hier ist auch das Curacao Delfintherapiezentrum ansässig, das in seinem Konzept weltweit einzigartig ist. Dazu später mehr.

Trotz Jetlag (hey, wir haben das wirklich unterschätzt!) bei -6 Stunden Zeitverschiebung haben wir noch die nähere Umgebung erkundet, etwas gegessen und uns einen Willkommens-Cocktail spendiert. Den nächsten Tag verbrachten wir ebenfalls in der näheren Umgebung des Hotels: im Sea Aquarium, auf dem Mambo Beach Boulevard, und natürlich im Wasser. Und nachdem wir gestern die Innenstadt von Willemstad unsicher gemacht haben, werden wir heute unseren ganz speziellen Mietwagen erhalten und die weitere Umgebung erkunden – abends geht es dann mit dem Boot in den Sonnenuntergang!

Seid gespannt – hier gibt es nur kurze Eindrücke und spontane Beiträge. Am Ende werden wir eine ausführliche Reisereportage in mehreren Teilen veröffentlichen. Folgt uns solange auf Facebook und/oder Instagram, um auf dem Laufenden zu bleiben! Auf unserer Themenseite erscheinen alle neuen Beiträge.